Veggie

Die Vegetarierin

Mit meinem Umzug nach Schwerin habe ich mein Leben etwas umgekrempelt. Ich esse fleischlos, verzichte aber nicht auf Eier, Milch, Käse und Fisch. Wenn ich eingeladen bin oder für Gäste koche, mache ich schon mal eine Ausnahme, aber das ist sehr, sehr selten. Das vegetarische Kochen kann sehr abwechslungsreich sein, wir sind keine „Körnerfresser“, wie wir schon mal bezeichnet werden. Wenn sich im Alter die ersten Wehwehchen einstellen oder ernsthafte Erkrankungen, kommt man ins grübeln, ob nicht doch vielleicht die Ernährung mit Schuld ist an den Beschwerden. Sie i s t das Hauptübel, der Überzeugung bin ich.

Das Argument, die vegetarische Ernährung sei teurer als die „normale“, lasse ich nicht gelten. Gutes Obst und gutes Gemüse ist nicht teurer als Fleisch und Wurst. Wenn man selber kocht und nicht unbedingt nach Fertigprodukten und Tiefkühlkost greift, kann man gut sparen. Für die Versorgung mit Eiweiß esse ich Tofu, Hülsenfrüchte und Nüsse. Damit lassen sich wunderbare Gerichte zaubern, die in Minutenschnelle angerichtet sind.

Viele Sorten Gemüse sind roh noch gesünder, ich versorge mich zusätzlich mit Giersch, Brennnesseln und Co. aus dem nahen Wald. Da tue ich mir wirklich etwas Gutes.

Seit Juli 2014 gibt es im Mietertreff einen monatlichen Vegetarier-Stammtisch mit Kochtreff. Ich habe mich dem VEBU – Vegetarierbund Deutschland – angeschlossen und einen Regionalkontakt in Schwerin gegründet. Treffpunkt ist am vierten Montag im Monat um 18.00 Uhr in der Kantstraße 37. Eine Anmeldung für den ersten Besuch ist erwünscht und angebracht. Appetit bekommen?

Unter   Kartoffelmarmelade – Rezepte – finden Sie einen köstlichen pikanten Kürbis-Erdnuss-Aufstrich zum Nachkochen